Welcome

Radical Chick (Photo: Gisela Getty) Radical Chick
(Photo: Gisela Getty)

 

What is this?
Oh no, not another Blog!

Schreib das auf! Wird mir oft zugerufen, wenn ich mich über irgendwas aufrege, oder auch amüsiere – hauptsächlich Dinge, die Frauen und Männer anstellen, behaupten, versprechen, verdrängen, lieben oder hassen. Aber, muss es nun noch eine Website mit Meinungen, Kritiken, Essays und was nicht allem geben? Weiß nicht inzwischen jeder alles, und mehr als ihm lieb ist? Ist nicht alles durchgetwittert, längst geklärt, und total OK? Scheinbar nicht, sonst gäbe es ja keine Kriege und Vergewaltigungen, keinen Feminismus und aufschreiende Frauen, keinen Boy’s Club und Super-Sexisten, keine übergewichtigen, gruselig angezogenen Menschen, keine Großwildjäger und Waffenschieber, Drogenzare und Diktatoren, Frauenhasser und Rassisten, Tierquäler und Umweltverschmutzer, keine patzigen Kellner, hässlichen Rapper, Shopping Queens und Pornomiezen, Arschkriecher und Nazi-Verehrer, Herrenmenschen und Frauenverachter, und vor allem: KEINE CARGO PANTS!

 

What do I want? Provozieren, Informieren, Amüsieren.

Was hat es mit dem wütenden schwarzen Tier neben meinem Namen auf sich, fragt sich mancher? Ihr seht ich liebe Scotties – also Terrier – jede Sorte ist mir lieb. Erstens sind sie leicht zu zeichnen, schwarz und holzschnittartig, zweitens sind sie sehr zupackende, eigenwillige und furchtlose Kreaturen, die nicht loslassen, wenn sie mal zuschnappen. Sozusagen die Investigativen Reporter unter den Hunden. Hart aber herzlich. A little bit like me maybe? Scotties waren die Modehunde der 30er und 40er Jahre – bis sie vom geschniegelten Pudel abgelöst wurden. Heute sind es verzogene, wieselartige Jack Russells, die unübersehbar den Platz dieser feinen schwarzen Racker mit dem prüfenden Blick eingenommen haben. Bis jetzt. Ab nun gilt: Bissig ist besser!